03366_5208-0      
info@nlsi.de

Nebenamtliche Dozenten/innen für die Aus- und Fortbildung

Haben Sie Interesse an einer dauerhaften Fortbildung und damit ständigen Steigerung Ihrer Qualifikation durch eine Tätigkeit in der Ausbildung als nebenamtliche/r Dozent/in? Wenn dem so ist, dann sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen. 


Am Niederlausitzer Studieninstitut wird im Rahmen der Ausbildung im mittleren Dienst der Beamten und im Rahmen der Aus- und Fortbildung der Angestellten (Angestelltenlehrgang I, Verwaltungsfachwirt, Verwaltungsfachangestellte) der Unterricht von hauptamtlichen und überwiegend nebenamtlichen Dozentinnen und Dozenten erteilt.

Wir würden es begrüßen, wenn Sie das Team der nebenamtlichen Dozenten an unserem Studieninstitut verstärken würden. In folgenden Bereichen ist kurz- bzw. mittelfristig ein Bedarf an Lehrkräften gegeben:

  • Ökonomische Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Politik, Staat, Verwaltung
  • Rechtliche Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Öffentliches Dienstrecht
  • Organisationslehre
  • Ausbildung der Ausbilder
  • Sonstige Angebote

Die Inhalte der einzelnen Bereiche entnehmen sie bitte den Lehrplänen.


Ihre Vorteile:

  • Sie steigern als Lehrende Ihre eigene Qualifikation,
  • durch Lehren lernen Sie selbst vielfältig für ihre Tätigkeit in der Verwaltung,
  • Ihr Kontakt zu Fachkollegen wird intensiviert,
  • Ihre Rede-, Argumentations- und Verhandlungsfähigkeit wird gestärkt,
  • der andauernde Umgang mit Nachwuchskräften “hält jung”
  • Sie erhalten eine Unterrichtsentschädigung.

 

Auch für die Dienstherren bringt die Lehrtätigkeit zahlreiche Vorteile:

  • Lehren stärkt die Flexibilität der Mitarbeiter,
  • Dozenten dokumentieren durch ihren Einsatz die Bereitschaft, Neues zu erarbeiten und zusätzliche Lasten zu übernehmen,
  • sie prägen durch ihren Kontakt zum Nachwuchs dessen Einstellung zum Beruf,
  • nebenamtliche Lehrkräfte gewährleisten den Praxisbezug der Ausbildung.



Voraussetzungen:

  • Ausbildung und Tätigkeit müssen in einem Berufsfeld erfolgt sein, welches einen engen Sachzusammenhang mit dem angestrebten Lehrfachbereich aufweist
  • mindestens 4 Jahre Berufserfahrung im Lehrfachbereich und / oder gute Gesamtnote bei der eigenen Ausbildung und über das normalen Maß hinausgehende Leistung im angestrebten Lehrfach
  • Teilnahme an einschlägiger Fort- und Weiterbildung im Lehrfachbereich
  • Nachweis hoher beruflicher Qualifikation (Leitungstätigkeit im g. D. oder h. D. bzw. vergleichbare Ebene bei Angestellten)
  • Referenzen über frühere Dozententätigkeit
  • bei Bewerbern aus anderen Bundesländern: fachgesetzlicher Bezug auf das Land Brandenburg

 

Sollten Sie Interesse haben, unser Team zu verstärken, wenden Sie sich bitte an Gundula Grönke oder Lars Gölz beim Niederlausitzer Studieninstitut -> Ansprechpartner.

Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gern.